Cookie-Hinweis
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr zu unseren Datenschutzrichtlinien erfahren Sie hier.


Jan Ludwig, LL.M. (Canterbury)

Rechtsanwalt

Fachanwalt für Arbeitsrecht
Compliance, Gewerblicher Rechtsschutz, Handels- und Gesellschaftsrecht, Internationales Vertragsrecht

Status

Partner

Werdegang

Geboren 1979 in Duisburg
Studium an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf
Master-Studium "International Law & Politics" an der University of Canterbury in Christchurch, Neuseeland
Rechtsanwalt seit 2008
Bei Rechtsanwälte Kreutz & Partner seit 2008
Vorsitzender des Aufsichtsrates der Stadtwerke Emmerich GmbH
Fachanwalt Arbeitsrecht Ein Anwalt ist jemand, der sich mit dem Gesetzt gut auskennt. Dafür hat der Anwalt ein Jura Studium absolviert, indem er gelernt hat, wie er die Gesetze richtig zu verstehen hat und wie er mit ihnen umgehen kann, damit er anderen Menschen helfen kann. Im Weiteren soll der Fachanwalt Arbeitsrecht näher beschrieben werden. Die Anwälte können nämlich sich nicht in jedem Thema gut auskennen. Aufgrund dessen spezialisieren sich die Anwälte auf ein bestimmtes Thema. Dadurch wird es ihnen möglich in diesem Thema betroffenen Menschen gut zu helfen. Aber welche Themen behandelt der Fachanwalt Arbeitsrecht genau? Der Fachanwalt Arbeitsrecht kümmert sich um alle Themen, die sich um die Themen des Arbeitsrechts beschäftigen. Im Weiteren sollen die Themen des Fachanwalt Arbeitsrecht näher erläutert werden. Das wohl bekannteste Problem bei einem Arbeitsverhältnis ist die Kündigung. Gerade kleinere Unternehmen versuchen ihre Mitarbeiter durch eine Kündigung los zu werden. Oft verwenden sie dabei nicht tragfähige Begründungen. Sie hoffen dann, dass der Mitarbeiter die Kündigung akzeptiert und nicht zum Rechtsanwalt Arbeitsrecht geht. Wird die Kündigung vom Fachanwalt Arbeitsrecht analysiert und stellt dieser fest das eine Kündigung unbegründet ist, so muss der Arbeitgeber den Mitarbeiter weiter beschäftigen. Der Mitarbeiter sollte dabei keine Angst haben zum Fachanwalt Arbeitsrecht zu gehen. Dieses ist sein gutes Recht und dadurch verschafft sich der Mitarbeiter den nötigen Respekt vor dem Arbeitgeber, da dieser nun sieht, dass man es mit diesem Mitarbeiter nicht so einfach machen kann. Ein weiteres Thema sind Abmahnungen. Diese werden erstellt, wenn sich der Mitarbeiter nicht an abgemachte Themen hält. Tritt nach der ersten Abmahnung noch ein Vergehen auf, so kann der Arbeitgeber kündigen. Die Frage die sich dabei stellt, ob die Abmahnung auch berechtigt ist? Um dieses festzustellen sollte der Mitarbeiter zum Fachanwalt Arbeitsrecht gehen. Daher ist es wichtig das der Mitarbeiter jedes noch so kleine Detail aufschreibt und beim Anwalt für Arbeitsrecht vorträgt. Es kann vom Vorteil sein, dass das Aufschreiben mit einer vertrauten Person geschieht. Diese weiß vielleicht noch irgendwelche Dinge, die die betroffene Person beachten muss. So wird nichts vergessen. Auch das Arbeiten am Wochenende oder an Feiertagen muss höher vergütet werden. Auch hier versuchen manche Unternehmen, den Mitarbeiter nach normalen Stundenlohn auszuzahlen. Dadurch sparen sie sich die höheren Kosten. Der unwissende Mitarbeiter nimmt dieses oft hin und arbeitet für einen viel zu kleinen Lohn. Auch hier kann der Fachanwalt Arbeitsrecht helfen, dass hier mehr Geld pro Stunde gezahlt wird. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass manche kleinere Arbeitgeber versuchen ihr Personal nach ihren Wünschen zu behandeln. Die Mitarbeiter vergessen dabei häufig, dass sie als Arbeitnehmer auch diverse Rechte haben, die sie mit dem Fachanwalt Arbeitsrecht durchsetzen können. Dieses ist auf jeden fall zu empfehlen, da sich der Mitarbeiter so den nötigen Respekt verschafft. Des Weiteren kann der Fachanwalt Arbeitsrecht auch viele hilfreiche Tipps geben, wie sich der Mitarbeiter weiter zu verhalten hat. Vielleicht hat das Austragen des Streites vor Gericht auch einen positiven Effekt, sodass der Arbeitgeber in Zukunft besser aufpasst und seine Mitarbeiter besser behandelt.

Kontakt

Tel: 02801 - 77 10 21
Fax: 02801 - 77 10 10
E-Mail: ludwig@kreutzlaw.de
Sprachen: deutsch, englisch
Sekretariat: Frau Hörig

Zurück zur Übersicht